Baumheilkunde-Retreat im Mai

„Wir alle haben keine Zeit“ … Wir sind eingespannt in Familie und Beruf, sind im reissenden Fluss der Zeit, die höchst rasant Tempo aufzunehmen scheint. Aber gerade deshalb spart man mit erlebter Erfahrung über sich selbst enorm viel Wiedrigkeiten und Zeit.
Halten Sie inne und schauen Sie, was möglich ist:

Im Reich des Relativen ist alles möglich!

Zweitägiges Baumheilkunde-Retreat am 5. und 6. Mai, Anmeldungen nach Eingang. 

Erläuterungen zum Retreat:
Genetische Muster, die zur Krankheit oder zu krankhaften Strukturen des menschlichen Verhaltens führen, erkennen und zu eigenen Nutzen einsetzen!

Diese wichtige Frage steht im Raum:„Wozu setze ich meine Kräfte gezielt zum eigenen Wert und zur gezielten persönlichen Vervollkommnung ein?“

1. Genetische Kräfte AUFDECKEN UND NUTZEN
2. Neuropsychologische Fähigkeiten AUSBAUEN
3. Körperliche Verjüngung und Regeneration mit einfachen Mitteln IN DAS LEBEN INTEGRIEREN und beweisbar machen

Im Baumheilkunde-Diagramm können wir gezielt die genetischen Ausdrucksformen der Persönlichkeit erkennen. Dies ist nicht neu, sondern hat sich im Laufe der letzten zwanzig Jahre durch unzählige Persönlichkeits-Analysen mit dem Holo-Cybernetischen System bewiesen.
Die bewusste Erfahrung mit den Belastungen durch unsere Vorfahren, mütterlicher- und väterlicherseits, ist bahnbrechend für unser Verständnis, warum wir so und manchmal einfach nicht anders handeln wollen oder können.
1.Neigung zu bestimmten Krankheiten
2.Gewohnheiten
3.Süchte

Auch unser physischer Körper, das wissen wir schon lange, zeichnet diese genetischen Muster ab. Spätestens seit 2003, als wir mit dem menschlichen Erbgut Erfahrungen sammelten (Human Genom Projekt, welches das Ziel hat, die komplette Sequenz des menschlichen Erbguts zu ermitteln), wissen wir mehr über die Entschlossenheit der Natur, Krankheitsdispositionen weiter zu vererben.

„Heiliger Bim Bam, ich will aber nicht werden wie meine Mutter (oder Vater)“, heisst es oft bei uns, wenn wir Befürchtungen haben, darüber, dass wir doch den Prägungen aus der familiären Vergangenheit nicht entgehen können…!

Auch das vorsichtshalber prophylaktisch wegoperieren (A. Jolie, Brust-OP vor dem Auftreten von Brust-Ca.) oder das mit aller Kraft Verdrängen der negativen Emotionen und andere mentale Schutzhaltungen liegen nicht im Sinne einer Vollkommenheit unserer menschlichen und spirituell bewussten Natur.

Der Mensch kommt an eine Grenze, an der mit Willen und Vernunft keine weitere Zukunft bewusst positiv kreiert werden kann, wenn er sich nicht bemüht, tiefere Erkenntnisse über sich und seine Vorfahren zu verstehen. Seine Aufgabe ist es, auch seiner persönlichen Evolution bewusst im Hier und Jetzt zu begegnen, damit er sein Schicksal von alten Traumata befreit. Dann atmet er auf und versteht, dass das Leben Freiheit und Frieden ist.

Die Naturheilkunde einzusetzen, besonders auch mit feinstofflichen Heilmitteln, heisst, dem Menschen in seinem Leide keinesfalls zu schaden. Sondern, ganz im Gegenteil, ihn sanft und tiefgreifend auf ein gesünderes, heilsameres Niveau zu erheben.
Mit Verständnis über die grossen Zusammenhänge benötigen wir die Kraft der Natur. Wir benötigen die Mineralien, die Pflanzen und besonders die Kraft der Bäume, welche in allen fünf Elementen eine kosmische Grösse auf der Erde darstellen. Die Philosophie der Pflanzen und Bäume umschliesst nicht nur ein erdgebundenes Wissen, sondern auch eine spirituelle Weisheit, die seit Tausenden von Jahren auf Entdeckung wartet. Denn alles was wir schon über sie wissen, ist noch lange nicht genug!
In diesem Sinne bringt der Baum als feinstoffliches Heilmittel durch die Blätter, aber besonders als UR-SYMBOL des Geistes im Menschen, der gesamten Menschheit einen Schlüssel, um Grenzen des Wissens zu überschreiten.

Wo Gott und Medizin sich im 21. Jahrhundert treffen, da steht der Baum als unser Zeuge dar. Wie Jesus am Kreuz vor über 2000 Jahren für uns Menschen und unseren Verrat an unser Selbst leiden sollte, so leidet auch der Geist der Bäume heute auf diesem Planeten, als würden wir ihn vollkommen verraten wollen. Seine universale, verzeihende Kraft wartet darauf, als sanfte Heilmedizin entdeckt und gelobt zu werden. Geschieht das, werden wir die Wälder ehren und die Pflanzen werden uns ihre heilsamen Mittel weiterhin vorzüglich zur Verfügung stellen.

Offenbarung 22,1.2
Und er zeigte mir einen Strom lebendigen Wassers, klar wie Kristall, der ausgeht von dem Thron Gottes und des Lammes; mitten auf dem Platz und auf beiden Seiten des Stromes Bäume des Lebens, die tragen zwölfmal Früchte, jeden Monat bringen sie ihre Frucht, und die Blätter der Bäume dienen zur Heilung der Völker.

In dem Interview mit Götz Wittneben wird auf das Thema genetische Prägung im Falle von Angelina Jolie eingegangen.

Hier zwei Bücher mit bester Empfehlung:
Wo GOTT und MEDIZIN sich treffen, von Neal Donald Walsch
Die Wurzeln der Welt, von Emanuele Coccia

Ich freue mich über Ihr Interesse und verbleibe
mit herzlichen Grüßen

Ihre
Doris Richter

 

Retreat Mai 2018_ Baumheilkunde Retreat Mai 2018_