Die (verlorene) Kunst des Heilens

Ein Wal kann sehr tief tauchen. Wenn wir ihn begleiten könnten, müssten wir bei seinem Abgang in die Tiefe viel Mut aufbringen. Denn es geht durch dunkle Abgründe. Und wenn der Wal dann wieder auftaucht, kann er sogar über die Grenze der Wasseroberfläche mit all den Wellen hinausschauen. Begleiten wir ihn, bedeutet auch dies für uns über die oberen Grenzen zu sehen, - Mut für weite Horizonte.
 
Seit ca. zweihundert Jahren sah sich der Wal einem gefährlichen Feind gegenüber. Er erlebte die Menschen als Jäger seiner Spezie, mit dem Schicksal, dies wie eine tödliche Krankheit erleben zu müssen. Hierbei ist es interessant über den Walfang und die Walfänger zu lesen; auch hier braucht es Mut, sich mit dem Thema zu beschäftigen. Lesen und sich vertiefen und solcher Art Geschichten zu erleben, indem wir herausragende Bücher über das Thema lesen, bringt grossen Gewinn. (Buch-Tipp: 
Der Untergang der Essex, Autor Owen Chase)
 
Jonas war drei Tage im Bauch des Wales gefangen, - symbolisch sind wir ebenfalls Gefangene, meist im eigenen Leib, als schmerzhaft und schlimm empfunden. Und auch emotional sind wir so manches Mal Gefangene unserer Gefühle, und mental unseres Geistes.

In diesem Zusammenhang laden wir Sie herzlich ein, über Krankheiten und Heilungen nachzudenken, und zwar auf die moderne Art im 21. Jahrhundert. Dabei ist nicht nur das Praktizieren von und mit dem Medium Online-Ausbildungen gemeint, sondern auch die konstruktive Auseinandersetzung mit dem Thema: Krankheiten des einzelnen Menschen sowie des Kollektivs der Menschheit.
 
Wale besitzen einen wertvollen Stoff in ihren Köpfen, es handelt sich dabei um Ambra. U.a. wurden sie deshalb gnadenlos gejagt. Alles was Geld bringt, verändert Grenzen und, sowie im schlimmsten Falle, die Abstumpfung oder gar den Verlust der menschlichen Skrupel...
Jedoch wenden wir uns dem Wal später zu, in erster Linie geht es bei dem ersten Thema um das wichtige Element in den Meeren, welches den Tieren und Menschen ihre Formen und Grenzen schenkt.
 
In diesem Seminar tauchen wir tief in das Verständnis von Krankheit und Heilung ein, in die Erkenntnis von unvollendeten Kräften der Natur und der Kraft den goldenen Schnitt in allem zu sehen, bis hin ihn bewusst anstreben zu wollen.


Im 21. Jahrhundert werden wir wissen, dass es für jede Krankheit eine wirksame Medizin geben sollte. Und wir erkennen, dass im materiellen, emotionalen und geistigen Bereich des Menschen die passenden Mittel unterschiedlicher Struktur hilfreich sind.
 
Für Interessierte bietet das Online-Seminar zum Thema
„Die (verlorene) Kunst des ganzheitlichen Heilens eine gute Gelegenheit hierzu.
Donnerstag, den 6. Mai um 19:30 Uhr
(nach 50 Min. 10 Min. Pause)

 
Wir werden jeweils ein Heilmittel aus der Homöopathie im Spiegel eines Krankheitsbildes und eines interessanten oder sogar berühmten Menschen besprechen. Wir beginnen immer mit der Heilung durch das Wort und enden mit einem spannenden Krankheitsschlüsselbild.
Die 90 Minuten bieten dabei einen individuellen Erkenntnispfad, Selbstanalyse und Entspannung und den Geist durch Erkenntnis zu heilen, - durch eine Kunst der Homöopathie, die dies schon seit über 200 Jahren zu bieten vermag.
 
Erstes Thema, zu dem es keine Vorkenntnisse benötigt:

Das Element Jodum in der Heilkunst und die Krankheit als Schlüssel zur Heilung am Beispiel 
Fjodor Michailowitsch Dostojewski.

Dieser Mensch galt als einer der bedeutendsten russischen Schriftsteller. Seine schriftstellerische Laufbahn begann 1844. Die Hauptwerke, darunter Schuld und Sühne, Der Idiot, Die Dämonen und Die Brüder Karamasow entstanden jedoch erst in den 1860er und 1870er Jahren.
 

Wir freuen uns auf Ihr Interesse, bietet es doch jedem Menschen eine Chance, einen weiteren grossen Schritt auf dem Weg zur persönlichen und kollektiven Entfaltung und Bewusstwerdung voran zu gehen.

Mit den guten Wünschen für Ihre Gesundheit

und mit herzlichen Grüssen
Doris Richter

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Bei allen Mitteln und Komplexmitteln nach Richter handelt es sich bei den energetischen Mischungen mit Baum-Essenzen um Nahrungsergänzungsmittel. Jedes hier aufgeführte Komplexmittel/Nahrungsergänzungsmittel nach Richter besitzt Urheberrecht und Copyright 2020 Doris Richter.

 

Empfehlungen ersetzen im Ernstfall NICHT den Arzt. Die Einnahme der energetischen Mittel, Baum-Essenzen, Energetischen Komplexmischungen, Tees geschieht auf eigene Gefahr. Kügelchen und Tröpfchen sind jedoch ebenfalls für Kinder, selbst wenn sie alle auf einmal eingenommen werden, absolut ungefährlich!

 

Praxis für Komplementärmedizin und Naturheilverfahren

Doris und Sven Richter

Kontakt

Niederwil 12, 6330 Cham/Niederwil

Kanton ZUG/Schweiz

 

Sekretariat
+41 (0) 41 741 41 79

 

E-Mail: kontakt@praxisrichter.com

Angebote

Diverse Praxisbehandlungen

und -therapien

Onlineberatung

Energetische Haaranalysen

Seminare u. Vorträge/Schulungen

Literatur Doris Richter

Schönheitspflege

Bioenergetische Kosmetik

Tiergesundheit

 

Service

NEU: Für unsere italienischen Besucherinnen und Besucher

 

Online-Termine

 

Skype-Beratungen

Zum Newsletter anmelden