Stärke der Persönlichkeit durch natürlich orientierte Heilwissen

Inzwischen färbt der Herbst unser Land in ein prächtiges Farbenmeer, und wir fühlen die Motivation, uns mit der Vergänglichkeit und die Geheimnisse des Wandelbaren zu beschäftigen und darüber, was uns gut tun könnte. Wie immer im Herbst, werden wir ein neues, spannendes Seminar beginnen, zu dem wir Sie herzlich einladen, daran teilzunehmen. 

 

Die Beschäftigung mit Bäumen und der Heilkraft in ihrem Inneren erfüllt uns seit den neunziger Jahren. Das Buch "Der Geist in den Bäumen spricht…" wird in dieser Zeit vom Inhalt viel begreifbarer verstanden, als noch im Jahre 1994, als das Buch erschienen war. In diesem Buch spricht der Geist der Bäume in symbolischer Sprache zu den Menschen und erweitert das symbolische Leben anhand und durch die Wunder der Natur. Im Laufe der Jahre entstanden weitere Bücher sowie Hörbücher, die das System der Baumheilkunde begreifbar machen.
 
Folgende Überlegungen werden uns durch dieses Seminar begleiten:

Was ist Ethik und wie entsteht sie im einzelnen Menschen und in der Gemeinschaft? - Diese Frage ist einfach zu beantworten; jedoch wir können sie nur beantworten, wenn wir uns an die Quellen der menschlichen Kultur wagen.
 
Unethisches Verhalten führt zu Krankheiten. Krankheiten können rein individuell, aber auch in Gemeinschaften auftreten. Persönlich unter einer Krankheit zu leiden heisst, der Ursache der Erkrankung auf den Grund zu gehen. Hygiene im körperlichen, emotionalen und mentalen Bereich ist das wichtige Heilmittel.
 
In der Baumheilkunde gibt es ein neues System (25 Jahre erprobt), welches uns genau aufzeigt, wie körperliche, emotionale und mentale Belastungen persönlich im eigenen Kreis erfasst und durchleuchtet werden können. Seit dem letzten Jahrhundert ist uns klar geworden, dass kollektive Erkrankungen dann entstehen und gefährliche Ausmasse annehmen, wenn die unmoralischen und unethischen Kräfte im Dunklen wachsen bis sie aufbrechen/ausbrechen (Beispiel: Hexenverfolgung, Judenverfolgung im Nationalsozialismus etc.).
 
In diesem 12teiligen Online-Seminar mit dem Titel 
"Okkulte Weisheit bei Konfliktlösungen in der Baumheilkunde und die Weisheit der Tugenden und ihre Beziehung zum Zentralnervensystem" veranschaulichen wir gezielt anhand von Fallbeispielen diese moralischen und ethischen Säulen und reflektieren anhand von individuellen und kollektiven Krankheitsbildern. 
Teilnehmen kann jede/r Interessierte, als Neueinsteiger oder auch als langjährige/r Therapeut/in.
Kosten je Seminartag 340,00 CHF.

Termine: Online-Seminar ab Okt. 2021 - Sept. 2022 mit folgenden Daten:
Beginn ab Oktober:
16.10.2021, 20.11.2021, 11.12.2021, 08.01.2022, 05.02.2022, 05.03.2022, 02.04.2022, 07.05.2022, 04.06.2022, 02.07.2022, 27.08.2022, 24.09.2022, 22.10.2022
Zeit: 10:15 - 16:30 Uhr, einschl. 1 Std. Mittagspause


Was lernen wir: 
26 Baum-Kräfte und ihre Heilmittel aus den Blättern der Bäume
Gedanken sind Schöpferkräfte und wirken direkt auf unsere Gehirn mit allem, was zu unserem Nervensystem gehört
Konflikte sind Werkzeuge zum Aufzeigen von Energien
Moderne Ansichten über Krankheiten und Gesundheit im Spiegel des Geburtsdiagramms
Praktischer Umgang mit dem HCS-Programm zur Diagnose von Krankheiten und Potentialen der Persönlichkeit
Ahnenkrankheiten und Ahnenkräfte zum Nutzen des Gehirns und des Rückenmarks sowie der gesamten Wirbelsäule und allen anderen Teilen des Halteapparates
Die Bewegung durch Yoga und gezielte Kraftentfaltung des Körpers und der Organe
Chemische Elemente als Energiespeicher und Informationsträger
Landkarte des menschlichen Bewusstseins in der Baumheilkunde
Vertrauen zu sich selbst erlernen: Niemand weiss mehr, als man selbst über sich und die Welt
Mut, Stärke und Energie durch natürlich Heilmittel
Persönlichkeit im Berufsfeld durch das Baumdiagramm


Anmeldung zur 12-teiligen Seminarreihe oder telefonisch direkt.
 
"Die Welt lebt durch Vielseitigkeit und erregt auch durch sie unser Interesse. Doch es gibt nur einen Mittelpunkt, - dahin führt uns unser Baum."

 
Mit herzlichen Grüssen
Doris Richter


Kommentar schreiben

Kommentare: 0