Takt und Einklang


„Der beste Arzt scheint mir der zu sein, der sich auf Voraussicht versteht“   
Hippokrates 

Heute möchte ich Ihnen ein paar Gedanken über Hygiene geben. Wie bei den Astrologen die Sterne helfen zu verstehen, helfen mir seit Jahrzehnten das HCS (Holo-Cypernetisches-System der Baum- und Pflanzenheilkunde) den universellen Takt und den kosmischen Einklang des Lebens zu verstehen.

In diesem Herbst kommen wir zusammen mit der Erde in ein Bewusstsein, welches eng mit den Eigenschaften des Elementes WASSER verknüpft ist. Wir befinden uns im Baum Thuja Nr.23 Der Lebensbaum.
In der Heilkunst ist dieser Baum ein Heilmittel bei Stauungen, im feuchten Bereich des Körpers. Alles sollte immer fliesend sein. Nichts sollte stagnieren oder fest werden, was flüssig sein soll.
Im Köper kommt es durch Gifte, die stagnieren, durch verunreinigtes Wasser, welches nicht richtig ausgewechselt werden kann, durch permanente Luftverschmutzung, durch Medikamentenrückstände ect. zu Veränderungen des gesamten osmotischen Druckes des physischen Körpers. Das stört die Perioden und die Vitalität.

Deshalb ist es wichtig Vorbeugung zu betreiben.
Thuja ist bei den alten klugen Ärzten immer schon ein  herausragendes Mittel gewesen um Geschwulste zu behandeln.Auch ein sehr wichtiges Mittel ist es bei berühmten Homöopathen bei chronischen Beschwerden von Schmerzen unklarer Genese und bei chronischen Neuralgien durch Unterdrückungen (Buchempfehlung siehe unten).

Jede Krankheit, die unterdrückt wird, so ist bei den Alten Weisen bekannt, entwickelt sich zur Hydra (neunköpfige Schlange in der Mythologie).
Was in den letzten Jahren an manchen Versuchen unternommen wurde, Krankheiten einzudämmen, stand nicht immer unter einem guten Stern.
Aber es gibt im Bereich des Saturnischen immer zwei Seiten. Vielleicht werden wir Menschen aufgerufen, zur Selbsthilfe zu greifen und Prophylaxe zu betreiben. Auch aufgerufen zu überdenken, wie wir in Zukunft mit unserer persönlichen Gesundheit durch mehr Bewusstsein umgehen lernen.

Die Geschwulstbildung im physischen Körper, ist ein wichtiges Krankheitsbild und wir müssen noch viel über diese Tatsache als Krankheit lernen. Der Baum Thuja öffnet uns grosse Türen zum Verständnis der Natur.

Das Schlüsselwort, welches uns nachdenklich machen kann ist das WORT ÜBERWINDUNG.
Zur PROPHYLAXE gibt es eine gute Möglichkeit die chemischen Elemente in unserem Körper auf sanfte Weise zu unterstützen.

Es sind unter anderem sieben wichtige Elemente, die unbedingt in guter Beziehung zum Gesamten stehen sollten, damit der Körper nicht unnötige Verdichtungen anstehen lässt:

Beryllium das Element der Idee von guten und schlechten Verdichtungen
Stickstoff das Element der Erneuerung und Reglementierung von Altem und Jungen
Neon das leichte Element der Einflüsse des Bewusstseins zur Regeneration der Zellen
Magnesium das Element der Kommunikation zwischen den Zellen
Silicium das Element der (der) Erhaltung von natürlicher, ungestörter und richtiger Struktur
Sulfur das Element der Ausscheidung und zielgerichteter Trennung
Kalzium das Element der Ordnung in jeder Struktur.

In einer Therapiewoche können wir jedes Element mit einer feinstofflichen Mischung daran erinnern, was Optimierung des Takts und der Perioden im Körper bedeutet. Es verhindert das ungesunde Ausufern von Prozessen, die in Verdichtungen eine üble Sackgasse bilden könnten.

Periodischer Rhythmus ist auf der Erde für alle, für Steine, Pflanzen, Tiere und Menschen ein kluger Plan.
Deshalb ist es so wichtig in diesem Jahr über mehr Bewusstsein zu verfügen, um zu wissen, was das Leben im Kern zusammenhält.

Die Elemente müssen miteinander zusammenstehen, sie dürfen sich nicht voneinander trennen. Wir können uns nicht täuschen lassen. Wir müssen verstehen was die Welt im Innersten zusammen hält.

Die zwei wichtigsten Heilmittel sind jetzt gesunde Nahrung ohne unnäturliche Zusätze und reines gesundes Wasser. Dafür muss jeder selbst sorgen, durch kluge Überlegung beim Kauf der Lebensmittel und einen Check des Trinkwassers.

Im Geiste des Lebensbaumes geht es um Wissen über HYGIENE: körperlich, emotional und mental.
Wer sich behandeln möchte, dem empfehle ich von Herzen eine BOX zur Prophylaxe mit den sieben grossen Periodic Vitalis Mitteln, die ich oben aufgeführt habe. Wer tieferes Wissen darüber haben möchte, kann kostenlos bei mir das umfangreiche Kompendium der Periodic Vitalis Therapie anfordern. Es wurde allerdings für Therapeuten aufgeschrieben. Doch bedenken wir, jeder wird in diesem Jahr sein eigener Therapeut sein können. Denn wer weiss mehr von seinem Körper und seinen Gewohnheiten, als die Person selbst.

Periodic Vitalis Nr.1 bis Nr.7 in einer handlichen BOX wirkt über einige Monate sehr wirksam für die Gesundheit. Diese Mittel sind seit vielen Jahren bewährt.
Die Ursdrogerie kann Ihnen diese BOX zusenden.
041 7411636 oder info@ursdrogerie.ch

Weitere Empfehlungen für diesen Herbst um Verdichtungen im Körper zu vermeiden:
Immunschutz BOX
Darmgesundheit BOX
Gehirnoptimierung BOX
Umweltentgiftung BOX

Genaue Beschreibungen finden Sie auf www.praxisrichter.com unter Rubrik Mittel

Mit herzlichen Grüssen und alles Gute in diesem Herbst 2022

Doris Richter

AKTUELL: IMMUNSCHUTZ HERBST 2022 Tropfen zum Einnehmen
AKTUELLE VERANSTALTUNG: UNTER MEDITATIONEN AUF DER HOMEPAGE SAMSTAG WORKSHOP WARUM SPIRITUALITÄT WICHTIG IST, kostenlos

Buchempfehlung: Burnett Neuralgien
Denn Stress, Gifte und Neuralgien durch Viruserkrankungen können die Vorboten von Geschwulstbildung sein.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0